Mitglieder

Name: Müh
Funtion: Bass
Erstzulassung: 1884
Baureihe: Black Metal
Status: Aktiv
Name: Inge Kotmischer
Funtion: Röhre
Erstzulassung: 1885
Baureihe: PowerMetal
Status: Aktiv
Name: Locke
Funtion: Gitarre
Erstzulassung: 1885
Baureihe: DeathMetal
Status: Aktiv
Name: Rohli
Funtion: Gitarre
Erstzulassung: 1884
Baureihe: ThrashMetal
Status: Aktiv


Vergangene:

Name: Vini
Funtion: (EX) Drums
Erstzulassung: 1891
Baureihe: Irish Folk
Status: Offline
Name: Bech
Funtion: Blöde labern
Erstzulassung: 1886
Baureihe: Hardcore
Status: Apathisch


Biographie

Die Gründung kam 2008 als Kampfkrabbenkommando (KKK) mit der Besetzung: Marco (Vox), Vincent (Drums) und Inge (Git.) zustande. Anfang 2009 übernahm Markus (Ex-Obscuria) den Part an der 2. Gitarre, da er hörte, dass wir in Richtung Grindcore und Death Metal schwingen wollten. Wir taten uns also zusammen und so kam es, dass wir uns eines Tages in seiner Wohnung zum proben bzw. Riffaustausch trafen. Mit kleinem Verstärker und ollen Gitarren komponierten wie dann die Lady, welche zuerst noch "Apocalyptic Soul Penetration" hieß und mit englischem Text versehen wurde. Leider trennten sich nach kurzer Zeit die Wege von Sänger Marco und so wurde der Kelch an Inge weitergereicht, den man sowieso nur growlend und kreischend im Proberaumhaus (X-Park) hören konnte. Wir fingen also von vorne an, und so entstand 2009 der Bandname AL GORE, der von Inge ins Spiel gebracht wurde, da Markus etwas mit Gore wollte.
Inge kam eines Tages auf den Gedanken "Apocalyptic Soul Penetration" in DIE LADY umzunennen. Text und Lied wurde unter viel lachen geschrieben und vervollständigt. Somit hatten wir unseren Stil gefunden und behalten ihn bis heute bei. Wie von Geisterhand folgten Lieder wie "Landesgartenschau", "Die Burg zu Mokry" & "Zott Sahnejogurt", uvm.
2010 nahmen wir unser erstes Demo "Fi(r)st Demo-Tape" (Proberaummitschnitt, 1 Micro) auf und bewarben uns für Konzerte. Es folgten Gigs im Proberaum, in der Gartensparte, Bandbattles und bei lokalen Konzerten sowie beim "Scheiß am Gleis" Festival - die Meute war begeistert, da sie so einen Stil zuvor noch nie gehört hatten.
Ende 2012 konnten wir nun auch unseren ersten Basser in der Band begrüßen. Rohli ergänzt und inspieriert uns nicht nur musikalisch sondern auch menschlich, optisch passt er hervorragend ins Bandgefüge.
Anfang 2013 veröffentlichten wir unser erstes Album "Tangende des Grauens". Das wir in Eigenregie aufgenommen und "gepresst" haben. Dieses Album unterstreicht unseren ganz eigenen Stil und steht wofür wir stehen: Spaß & Knüppel!!!
Dank Bech und Thomas konnten wir im gleichen Jahr das T-Shirt "Landesgartenschau" unseren Fan's anbieten, das ein großes positives Feedback bekam und gleich nachbestellt werden musste.
Da unser Bandkücken Vini (Drums) noch die große weite Welt sehen will, machte er sich im März 2013 zu einem "Work & Travel" Jahr nach Kanada auf. (Er wurde nie wieder gesehen ;) ). Zur Überbrückung greifen wir auf einen Drumcomputer zurück, was Live auch super funktioniert.
Alles in allem blieb AL GORE das was es immer war. Spaß und gute Laune im Dreier- und nun auch im Viererpack. Nimm drei zahle eins. Diese Aktion ist ein Dauerangebot. :)

Landesgartenschau - So viele Toto vom Primelduft